• Picasso

Brief an Uwe

Hallo lieber Uwe,


du trainierst uns ja jetzt seit über einem Jahr und nun muss ich mich doch mal persönlich an dich wenden.

In zwei Wochen laufen wir den lang ersehnten Ultra Sierra Nevada. Endlich mal einen Tag lang nichts anderes machen als Laufen. So was tolles hab ich ja sonst nur beim E2H10K.


Dein Trainingsplan für uns am Samstag war einfach mega. Morgens 4h Trailrun mit Sandra. Ziel: Viele Höhenmeter und Kilometer in gutem Trailtempo. Die Sonne hat geschienen und ich kam voll auf meine Kosten. Am Ende waren es 32 Kilometer und knapp 1.200 Höhenmeter.

Ich dachte schon, ok, das war's jetzt wieder. Ich bekomm heut nur noch ein bisschen Gassi... vielleicht ne öde Wanderung oder bisschen Frisbee-Spielen. Aber nein, nachdem Sandra Luki ins Bett gebracht hatte, hat sie ernsthaft wieder ihre Laufsachen angezogen. Ich hab viermal nachgesehen, ob das stimmt. Man hab ich mich gefreut. Zwei Laufeinheiten an einem Tag! Ja, so kann das weitergehen! Super, wir trainieren nur noch für 100 Kilometer-Läufe, wenn das mehrere Einheiten pro Tag bedeutet.


Man war ich glücklich. Endlich hat jemand verstanden, was ich brauche. Ich wollte direkt zu dir laufen und am liebsten hätte ich dich von oben bis unten abgeschlabbert. Aber Sandra meinte, dass du wahrscheinlich schon zu Hause bist und dich bestimmt um deine eigenen Vierbeiner kümmerst.


Tja und dann kam heute Morgen... ja, Uwe... Sandra nimmt ihre Trailstöcke. Sascha hat sich auch angezogen und gemeinsam sind wir los. Ich voller Euphorie bereit für meine erste Einheit des Tages.

Aber weißt du, was passiert ist? Die sind gewandert! GEWAAAAANDERT! Angeblich stehe das im Trainingsplan! Wandern? Echt jetzt?

Ja, ok, bergab sind sie gerannt... das hat dann auch richtig Spaß gemacht. Aber der Rest... ich wär beinahe beim Gehen eingeschlafen. Wandern...pffff....

ich wollte direkt zum Pfotifon greifen und einen Beschwerdeanruf machen. Bevor ich jedoch wählen konnte, hab ich mich nochmal versichert, was wir denn in der zweiten Tageseinheit machen werden. Da meinte Sandra: "Zweite Einheit? Heute nur 2 Stunden Trail & Hike. Und morgen ist Ruhetag."

Mir ist vor Schreck das Pfotifon runtergefallen... jetzt brauch ich ein neues.


Keine zweite Einheit? Ruhetag? Wie kann ein schönes Wochenende, das mit einem so tollen Traildog-Tag begann nur so enden? Mit wandern und Ruhetag?


Sandra kann das natürlich null verstehen. Sie fand das heute total schön und freut sich morgen mal nichts zu tun. Sie meinte auch, dass ich mich erst gar nicht an zwei Einheiten pro Tag gewöhnen soll... das sei ne Ausnahme. Pfff... Menschen... aber was ist mit mir? Ich bekomm eh schon viel zu wenig Auslauf, zu wenig Kuscheleinheiten und auch nie genug Aufmerksamkeit und jetzt noch einen öden Ruhetag oben drauf.


Ich schaue nachher mal in den Plan für nächste Woche... vielleicht hab ich Glück und es ist noch die ein oder andere Doppeleinheit für mich dabei.


So, jetzt hab ich mir mal alles von der Seele geschrieben.


Aber ganz nebenbei: Ich bin total froh, dass du uns trainierst. Seitdem macht das Laufen mit Sandra viel mehr Spaß!


Viele liebe Grüße


Dein Picasso






61 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen