• Picasso

Das erste Mal Vogesen

Hallo Zusammen,


wundert euch nicht, dass ich auf den Bildern in diesem Beitrag nur einen Schuh trage. Aber wie ihr ja wisst, besteht Sandra immer auf diesen Ruhetag... Woche um Woche. Also habe ich sie zum täglichen Ball- & Frisbeespielen begleitet. Und auf dem Rückweg war ich so damit beschäftigt, mir zu überlegen, wie ich sie zu einem Training überreden könnte, dass ich nicht auf den Weg geachtet habe und in eine große Glasscherbe getreten bin. Das tat vielleicht weh. Sandra hat die Scherbe dann rausgezogen und mich direkt behandelt. Und jetzt muss ich halt ein paar Tage mit einem Schuh rumlaufen, damit das verheilt. Das Schöne daran ist: Ich bekomme ganz viel Mitleidsstreicheleinheiten.


Die Woche verlief trotz diesem dramatischen Vorfall echt gut. Mittwoch hatten wir Treppentraining und Donnerstags dann noch Bergsprints. Zu den Bergsprints kamen Sascha und Lukas mit. Ja, Lukas. Der ist mit seinem kleinen Mountainbike mit in den Wald geradelt und hat Sascha, Sandra und mich angefeuert, während wir bergab und bergauf gelaufen sind. Das war echt ne super Sache.


Am Freitag hat Sandra mich dann mit einem Ausflug in die Vogesen überrascht. Erstmal sind wir zu einem Parkplatz gefahren, wo wir uns mit Isa getroffen haben. Und ratet mal, wen Isa dabei hatte? Ja, meine Freundin Rio! Rio und ich durften gemeinsam in einer Box im Kofferraum sitzen und uns über die letzten Tage austauschen, in denen wir uns nicht gesehen haben. Rio hatte echt viel zu erzählen.

Angekommen in Muhlbach sur Munster, sind wir dann auf eine 34 Kilometer Tour mit 1.700 Höhenmetern aufgebrochen. Über ganz tolle Trails und super steinige Wege mit vielen Wasserstellen, Seen und Bächen ging es hoch aufs Hohneck. Hier hatten wir eine tolle Aussicht! Aber hier war auch echt viel los... also ging es schnell weiter.

Über richtig tolle Downhills sind wir ins Tal gerannt und haben dort noch ein paar kleinere Anstiege mitgenommen. Rio und ich hatten super viel Spaß. Auch Sandra und Isa haben viel gelacht und die Zeit genossen.

Sandra hatte auch wieder meine geliebten Energy Cakes für mich dabei. Rio findet die auch ganz toll.

Sandra hatte auf den letzten 10 Kilometern ziemlich mit ihren Knien zu kämpfen. Aber Isa gibt ihr jetzt einen Crashkurs im Stabitraining für die Knie, damit das nicht nochmal passiert.

Und dann dachte ich schon: "Wetten, morgen Ruhetag." Aber nein, Samstagmorgen meinten Sascha und Sandra: "Los geht's. Hast du Lust auf eine 2h Dauerlauf-Runde im Wald." Ha, absolute Glückswoche! Voller Freude bin ich mit den beiden auf eine richtig schöne Tour aufgebrochen. Sascha hatte tolle Waldwege mit nicht zu viel Steigung rausgesucht auf denen wir richtig schön laufen konnten! Sascha fielen die 19 Kilometer und 250 Höhenmeter gar nicht schwer und er wird immer besser. Da kann der E2H10K-Bambini doch kommen. Den rocken wir gemeinsam!


Heute war dann ein entspannter Tag bei der Familie im Odenwald und wir haben gemeinsam das Wochenende ausklingen lassen.


Bis zum nächsten Mal!


Euer Picasso




96 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

36 Grad...