• Picasso

Find your way home

Dieses Wochenende haben wir mal ein ganz besonderes Experiment gewagt. Im Trainingsplan standen für Samstag 5 Stunden Trailrunning und Sandra war irgendwie etwas ideenlos, welche Strecke wir Laufen könnten. Sascha hatte dann einen genialen Einfall: Er würde uns im Umkreis von 18 Kilometern irgendwo im Wald absetzen und wir müssten dann ohne Navigation und Handy, maximal mit Suunto POI-Home, wieder zurücklaufen.


Gesagt, getan. Samstagmorgen ging es also los. Sascha hat uns ins Esthal gefahren, von wo aus Sandra und ich gestartet sind. Das Wetter war einfach genial und wir liefen im schönen Tal erstmal an einem tollen Bach entlang. Dann ging es bei Lambrecht einen steilen Trail bergauf. Dieser endete zu unserer Überraschung oberhalb des Parkplatzes Alte Schanze (nach nur 11km), von wo aus es nach Hause nur noch ein paar Kilometer gewesen wären.

Nein, das konnten wir nicht machen. Das wären viel zu wenige Kilometer gewesen. So schnell hat keiner damit gerechnet, dass wir nach Hause finden. Und mit nur 16-20 Kilometern hätte ich mich bestimmt nicht zufrieden gegeben.


Also sind wir von dort aus spontan zum Lambertskreuz gelaufen. Dann runter ins Tal und wieder hoch zum Drachenfels. Zurück ging es dann über den Jagdstein, Murrmirrnichtviel und den weißen Stein.

Für mich gab es immer wieder schöne Wasserstellen, in denen ich mich abkühlen konnte. So kamen wir am Ende auf 30 Kilometer und etwas mehr als 1.000 Höhenmeter. Ein richtig tolles Training.

Heute haben wir es etwas entspannter angehen lassen. Irgendwie waren Sandras Beine wohl etwas müde und sie meinte, wir laufen einfach 75 Minuten entspannt in den Weinbergen.

Danach ging es dann mit Luki für 3 Stunden auf den Spielplatz. Dort konnte ich mich gemütlich im Schatten räkeln und erholen.

Mittags sind Sascha, Sandra und Luki dann noch auf eine kleine Runde mit dem Rad aufgebrochen. Sie wollten wohl Eis essen gehen. Da habe ich dann freiwillig verzichtet und lieber zu Hause im Kühlen das Haus bewacht.

Bei dem tollen Wetter haben wir also das Beste aus dem Sonntag gemacht und die Sonne genossen.


Am Donnerstag ist es dann endlich so weit: Auf uns wartet die Zugspitz Basetrail XL Strecke. Laut Informanten vor Ort erwartet uns ab 2.000hm noch recht viel Schnee. Aber das ist für mich ja kein Problem. Ich freue mich auf den Schnee und bring Sandra da schon heil durch!


Bis Bald!


Euer Picasso

29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Der E2H10K