• Picasso

Rückblick 2021 & Ausblick 2022

Hallo Zusammen,


ich hoffe ihr genießt gerade euer Silvesterfondue oder was ihr sonst so gerade mit Freunden und Familie macht. Ich persönlich bin kein großer Fan von Silvester, weil mir das Knallen Mitten in der Nacht Angst macht. Daher genießen wir einen entspannten Abend ohne viel Tamtam.


Da dachte ich mir, kann ich die Zeit auch mal nutzen, um gemeinsam mit euch auf das vergangene Jahr und meine Abenteuer zurückzublicken.

Hinter uns liegen ca. 3.500 Laufkilometer mit ca. 100.000 Höhenmetern. Frauchen hat nebenbei im Flachland noch ca. 1000 Radkilometer gemeistert.


Das Wochenende mit Cindy im Kleinwalsertal war eines der schönsten Bergwochenenden, die wir in diesem Jahr erlebt haben. Unser Urlaub in Maria Alm gemeinsam mit Sascha und Lukas war voller toller Abenteuer und das Highlight war die Tour durchs Steinerne Meer.

Wir sind bei strömendem Regen den Mountainman XL in Reit im Winkl gelaufen... Ich war noch nie in meinem Leben so nass und das brauch ich kein zweites Mal.

Beim Soonwald Ultratrail haben wir gemerkt, dass man auch in Deutschland an seine Grenzen kommen kann und steile heftige Anstiege nicht nur in den Alpen zu finden sind.

Beim Frankenjura Ultratrail haben wir Matthias kennengelernt, mit dem wir nun viele weitere tolle Läufe und Abenteuer planen. Und da der JUT66 einer der herzlichsten Wettkämpfe war, an denen wir dieses Jahr teilgenommen haben, sind wir da nächstes Jahr wieder am Start und natürlich ist auch Matthias mit dabei.

Der E2H10K war wie ein Familientreffen und nach wie vor mein absoluter Lieblingslauf. Der ist einfach für vierbeinige Bewegungsjunkies das absolute Paradies.

2021 war das erste Jahr, das wir mit Uwe als persönlichem Coach verbracht haben und wir sind sehr sehr dankbar für seine Unterstützung! Er hat super viel Abwechslung in unser Training gebracht und ich liebe seine Bergintervalle, Treppentrainings und was es da sonst noch an Spaß für mich Vierbeiner gibt.

Aber auch unsere schönen Wochenendläufe habe ich immer sehr genossen. Ob ein lustiger Bike & Run gemeinsam mit Sascha oder einfach nur mit Sandra allein die Wälder und Berge unsicher zu machen. Für mich war es ein tolles Jahr und ich freue mich bereits auf das Nächste.

Und jetzt wird das Geheimnis um 2022 gelüftet... ok, es ist eigentlich gar kein Geheimnis mehr. Ja genau, ich werde ein Mitglied der Paw Patrol! .... Scherz. Wobei Luki da bestimmt Purzelbäume schlagen würde, wenn ich auch so tolle Sachen könnte, wie seine Trickfilmhelden.

2022 beginnt mit einem kleinen alpinen Schneehighlight Anfang März: Der MountainMan Wintertrail. Den Startplatz haben wir noch von diesem Jahr und das ist eine gute Vorbereitung für das erste große Highlight im neuen Jahr: Der SIERRA NEVADA ULTRATRAIL. Ja genau, ich werde mal den Süden Europas erkunden. Gemeinsam mit Sandra und Matthias starte ich und stelle mich den 96km und 6.500hm in Andalusien. Eine Herausforderung! Aber wer nie was verrücktes macht, macht nie was Verrücktes.

Ende April feiern wir unsere Freundschaft mit Matthias beim Frankenjura Ultratrail und freuen uns riesig auf die zweite Auflage dieses tollen Events.

Am ersten Juliwochenende wollen wir wahrscheinlich den Stubai Ultratrail in Angriff nehmen. Das wird ein Spaß.

Ende Juli sind wir natürlich wieder beim Familientreffen in Calw dabei und versuchen uns mal an der Summer-Edition des E2H10K!

Und zu guter Letzt wird 2022 unser großer Traum vom Transalpine Run in Erfüllung gehen! Im September stehe ich gemeinsam mit meinem Team an der Startlinie des TAR und ich freue mich, dass ich endlich diese Reise mit Sandra antreten darf!


Ihr seht, bei mir wird es nicht langweilig und ich freue mich, wenn ihr mich weiter bei meinen Abenteuern begleitet!


Wir wünschen euch allen von Herzen alles Gute für das neue Jahr, viele tolle Laufkilometer und unvergessliche Momente!


Bis Bald!


Euer Picasso


43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen