• Picasso

Trailparadies Kleinwalsertal

Hallo Zusammen,


eigentlich kann ich es noch gar nicht richtig glauben, dass ich gerade wieder in meinem Körbchen liege, denn vor wenigen Stunden war ich noch im Traildog-Paradies Kleinwalsertal.

Am Samstagmorgen sind Sandra und ich um halb fünf aufgebrochen und nach Österreich ins Kleinwalsertal gefahren. Wir haben schon viel darüber gehört und Sandra meinte: Dieses Wochenende machen wir den Walsertrail als Trainingseinheit.

Im Walsertal haben wir uns mit Cindy getroffen. Sie hatte zum Glück wieder viele Leckereien für mich dabei. Irgendjemand muss sich ja um mein leibliches Wohl kümmern.

Los ging es am Parkplatz in Baad über wunderschöne Bergwiesen und flowige Trails 1000 Höhenmeter nach oben. Sandra meinte zu Beginn zu mir, dass ich dieses Mal nicht mit Schnee rechnen sollte... ha, da kennt sie mich aber schlecht. Ich bin immerhin halb Husky, ich finde immer Schnee.

Und der Walsertrail meinte es wirklich gut mit mir... es gab Schnee... sehr viel Schnee im Laufe der Tour.

Auf dem Weg nach oben gab es viele Bäche und auch ein paar kleine Schneefelder.

Oben angekommen ging es entlang vieler Berggipfel durch Murmeltierhausen bis hin zum nächsten Aufstieg: Geißhorn.

EIns muss ich sagen, diese Murmeltiere sind mir nicht ganz geheuer. Ich halte da lieber Abstand, die geben so komische Töne von sich.

Echt genial sag ich euch. Ich wollte ja ganz hoch zum Gipfel, aber unsere Tour führte uns unterhalb des Gipfels weiter entlang des Passes zu einem viel besseren Ziel.

Ich glaube, die Mädels waren etwas überrascht über das riesige Schneefeld, dass uns weiter hinten erwartete. Wir mussten da irgendwie runter... also bin ich vorausgesprintet, habe mich mit den Pfoten voraus in den Schnee geworfen und bin ins Tal gerutscht. Ganz einfach...

Scheinbar fanden das Cindy und Sandra so toll, dass sie es mir nachgemacht haben und beide sind kurze Zeit später auch den Berg runtergerutscht. Nicht ganz so elegant wie ich, aber es hat ihnen wohl großen Spaß gemacht.

Dann ging es über weitere kleinere Schneefelder und schöne Trails zum steilsten Anstieg: Hoch zum Höchster Schafalpenkopf. Auf dem Weg dorthin glaubten wir unseren Augen kaum: Da kam doch David. David ist mit Sandra und mir beim E2H10K gelaufen und wir haben es seitdem nie geschafft ihn zu besuchen, obwohl er im Schwarzwald wohnt und das gar nicht so weit weg von uns ist. Aber dort im Trailparadies, da haben wir ihn getroffen. Echt lustig.


Weiter ging es um die nächste Kurve und dann begann auch schon der steile Aufstieg. Der hatte es wirklich in sich... ich bin immer voraus gerannt und hab dann auf die Mädels gewartet. Oben wollte ich in den Klettersteig einbiegen, weil ich unbedingt wissen wollte, ob ich die Leiter hoch komme, aber Sandra hat mir das nicht erlaubt und so ging es halt weiter entlang eines schönen alpinem Steigs bin hin zum höchsten Punkt.


Auf der anderen Seite des Gipfels ging es wieder runter... und wer hätte es gedacht? Natürlich, da wartete ganz viel Schnee auf uns! Ach war ich glücklich...

Ich bin immer voraus und habe den Mädels den Weg durch die Schneefelder gezeigt und so kamen wir alle heil auf der anderen Seite der Bergsenke an.

Von dort aus ging es über schöne Serpentinen und am Ende breite Wege bis nach Mittelberg ins Tal hinab. Doch die 1600 Tiefenmeter habe dann selbst ich in den Beinen gemerkt.


Zurück nach Baad sind wir mit dem Bus gefahren. Wir hatten alle so viel Spaß und eine richtig tolle Tour.


Damit ihr auch ein paar Eindrücke von der Tour bekommt, hat Cindy ein Video für euch erstellt: https://www.relive.cc/view/v7O9VXdnWL6


Heute Morgen sind Sandra und ich dann nochmal allein auf eine kleine Bergtour aufgebrochen, da es Cindy nicht so gut ging. Es ging hoch zum Muttelbergkopf (1.989m). Um zum Gipfel zu kommen mussten wir über einen schmalen Steig, der über einen Grat führte. Es gab viel Kraxelei und tolle Aussichten. Leider war es bewölkt, aber die Tour hat sich gelohnt. Runter ging es über das Ochsenhöfer Köpfle und die Starzelhütte zurück nach Baad.

Hinter uns liegt ein tolles Trailwochenende im Kleinwalsertal und wir werden bestimmt zurück kommen und noch mehr Trails erkunden!


Jetzt konzentrieren wir uns auf die Vorbereitung für den Mountainman in Reit im Winkl in zwei Wochen!


Liebe Grüße


Euer Picass

63 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Der E2H10K