• Picasso

Wintertrails im Pfälzer Wald

Dieses Wochenende fühlt es sich endlich mal wie Winteranfang an. Das sind die Temperaturen, bei denen ich mich so richtig wohl fühle. Wie würde Frauchen sagen: "Das weckt den Husky in mir." :-)

Am Samstag kamen Pia und Matthias zu uns und wir haben Ihnen mal unser Laufgebiet rund um Wachenheim gezeigt. Nächstes Jahr veranstalten wir hier das PfalzFiasko, daher mussten wir mal die Strecken festlegen. Wir liefen durch dicken Nebel hoch auf den Eckkopf, wo uns die Sonne erwartete. Dann ging es als nächstes zum Stabenberg. Auch da haben uns die Strahlen der Sonne gewärmt. Auf dem Weg zum Basaltsee, holte uns dann sogar ein kleiner Eisregen ein. Richtig winterlich...




Während dem Lauf haben Pia, Sandra und ich beschlossen, wenn alles gut läuft und Corona es zulässt, schnuppern wir dieses Jahr schon mal in den Run2. Das steigert dann die Vorfreude auf 2022 noch mehr.


Heute Morgen haben wir uns um 8 Uhr mit Ivan an der Kalmit getroffen. Bei für mich angenehmen 0,5 Grad ging es hoch zum Gipfel. Dort war dann auch alles richtig weiß vom Morgenfrost. Total urig. Über das Felsenmeer sind wir wieder runter gelaufen und haben dann irgendwo eine Abzweigung verpasst. Hmmm... plötzlich mussten wir umkehren. Und da meinten die beiden Menschen einfach: "Komm, einfach querfeldein. Da drüben muss unser Trail sein." War auch so, ja wirklich... aber bis dahin, ging es durch Laub und Sträucher. Aber ich will ja nicht so kritisch klingen, mir hat es super viel Spaß gemacht.


Sandra versucht gerade eine kleine Planung für 2021 zu machen, denn wir haben ja noch Wettkämpfe von diesem Jahr und auch ein paar Neue, die wir machen wollen. Das muss alles geplant werden. Euch geht es bestimmt genauso. Naja, dafür ist sie zuständig. Ich muss mir als Traildog über so was keine Gedanken machen.


Genießt das erste Adventswochenende und die kalten Temperaturen!


Euer Picasso

36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Trailrunning auf vier Pfoten

Als Traildog ist mir kein Weg zu weit, kein Berg zu hoch und kein Downhill zu steil! Begleitet mich nun auf meinem größten Abenteuer dem Transalpin 2022. 

  • Grey Facebook Icon